Unfall-Opfer-Bayern e.V. - Gemeinnützige Selbsthilfegruppe

Wir freuen uns Sie auf unserer Internetseite von Unfall-Opfer-Bayern e.V. begrüßen zu dürfen.

Ein Unfall kann jedem passieren, jeden Tag und zu jeder Zeit, ob in der Freizeit, auf der Arbeit, im Haushalt oder auf der Straße als Verkehrsteilnehmer. Dies kann mit erheblichen Personenschäden verbunden sein und das Leben der Geschädigten, deren Angehörigen und dem nahen Umfeld in dramatischer Weise verändern.

Unfall-Opfer-Bayern e.V. wurde im Jahre 2000 als gemeinnütziger Verein gegründet. Der Verein hilft seinen Mitgliedern und den Hilfesuchenden bei der Bewältigung der Unfallfolgen und leistet Aufklärung, Vorbeugung und bietet den Betroffenen die Gelegenheit zum Austausch in Gruppentreffen mit anderen Betroffenen. Wir veranstalten Vorträge durch Therapeuten, Mediziner, Psychologen, Juristen und anderen Fachleuten.

Schauen Sie sich auf unserer Informativen Internetseite um und nehmen Sie bei Bedarf mit uns Kontakt auf. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. [ mehr zum Verein ]


HWS-Studie soll Position von Unfallgeschädigten stärken

HWS-Verletzungen werden immer wieder bagatellisiert und/oder nicht als Unfallfolgen anerkannt. Deswegen soll die HWS-Studie anhand von persönlichen, medizinischen und technischen Daten Erkenntnisse über den komplexen Zusammenhang zwischen Verletzungsmuster und Spätfolgen bringen. Die Teilnahme an der Studie ist selbstverständlich kostenlos und kann anonym erfolgen. Von daher bitten wir Sie an der Studie teilzunehmen. Es ist aber unbedingt notwendig den Fragebogen wahrheitsgetreu und präzise auszufüllen.

Der Fragebogen kann hier als PDF-Datei runtergeladen werden und mit jedem kostenlosen PDF-Programm am Computer (Werkzeug Ausfüllen u. unterschreiben) ausgefüllt werden. Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen direkt an das Büro für Verkehrsunfallrekonstruktion Dipl. Ing. Peter Schmidt (Kontaktdaten auf dem Fragebogen).

Unfall-Opfer-Bayern e.V.
Steigerwaldstr. 3
97513 Michelau

Telefon: 0 93 82 / 310 13 36
Telefax: 0 93 82 / 310 13 37
hilfe@unfall-opfer-bayern.de

Unfallopfer Bayern e.V. als Empfänger für Bußgelder, Geldauflagen und Zuweisungen


Wichtige und allgemeine Hinweise

für Interessierte und Mitglieder

Aktualisierung September 2021

Liebe Besucher,

wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Internetseite und hoffen, dass wir Ihnen mit weiterführenden Informationen behilflich sein können.

Telefonisch sind wir regelmäßig montags, dienstags und donnerstags jeweils von 11:00 bis 13:00 Uhr unter der Rufnummer 0 93 82 / 310 13 36 für Sie erreichbar.

Sollten Sie uns in diesen Zeiten nicht erreichen, können Sie uns Ihr Anliegen gerne auch per E-Mail senden. Wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Autogenes Training:

Die Gruppe Unterfranken bietet das autogene Training als Hybrid-Veranstaltung (digital u. Präsenz) immer mittwochs um 18:00 Uhr an.

Zur Durchführung der Präsenzveranstaltung muss die jeweils gültige Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und der tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Schweinfurt beachtet werden.

Weitere Infos im Veranstaltungskalender.

Unsere Fachvorträge finden unabhängig der Inzidenzwerte weiterhin nur online statt. Selbstverständlich erfüllen unsere Online-Veranstaltungen alle Anforderungen an den Datenschutz. Eine Teilnahme ist mit mobilen Endgeräten wie PC, Laptop, Smartphone, Festnetz etc. möglich. 

Passen Sie alle gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Der Vorstand von UOB

Die nächsten Veranstaltungen

für unsere Mitglieder

Mittwoch, den 29. September 2021

Autogenes Training Hybrid-Veranstaltung:

Mittwoch, den 06. Oktober 2021

Autogenes Training Hybrid-Veranstaltung:

Mittwoch, den 13. Oktober 2021

Autogenes Training Hybrid-Veranstaltung:

weitere Veranstaltungen finden Sie [ hier ]

Freistaat Bayern

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Wir sind Mitglied in folgenden Netzwerken:

Wir sind Mitglied in der LAG Selbsthilfe Bayern e.V.

Wir sind Mitglied im Netzwerk